+49(0)6131-2 16 32-0

German
print

Berlitz setzt 2015 auf Sprachferien für die ganze Familie

Sprachurlaub mit Kind und Kegel: Der Bildungsdienstleister bietet Sprachcamps an, die Unterricht, Erholung und Familienzeit kombinieren - sogar mit den vierbeinigen Freunden.


30.03.2015

  Berlitz Klassenfahrt

In diesem Jahr hat Berlitz zu den bundesweit mehr als 300 einwöchigen Ferien-Sprachcamps für Schüler erstmals auch sogenannte „Family-Camps" angeboten, in denen Eltern im Urlaub mit ihren Kindern Englisch lernen. Die Nachfrage war so groß, dass im neuen Katalog „Sprachferien 2015" die Zahl der Family-Camps verdoppelt wurde. In diesem Jahr nahmen circa 9.000 Schüler an den einwöchigen Camps teil, in denen der Sprachunterricht mit Hobbies wie Reiten, Fußball, Surfen, Musik oder Ski fahren kombiniert wird. Unterrichtet werden die Teilnehmer dabei ausschließlich von Muttersprachlern, beispielsweise Reitlehrern aus Großbritannien, Surftrainern aus Australien oder Opernsängern aus den USA.

 

Bei den Family-Camps können Eltern mit ihren Kindern ab sieben Jahren ihre Fremdsprachenkenntnisse spielerisch verbessern. Katrin Reißig, Direktorin von Berlitz Kids & Teens: „Vormittags werden die Erwachsenen getrennt von den Kindern unterrichtet in Gruppen mit ähnlichen Vorkenntnissen. Die Nachmittage und Abende werden abwechselnd als gemeinsames Programm oder mit sportlichen und kreativen Aktivitäten für Eltern und Kinder gestaltet." Die Unterbringung erfolgt in Familienzimmern. Bei den Camps im Ostsee-Strandbad Sellin und am Timmendorfer Strand dürfen sogar Hunde mit ins Englisch-Camp.

 

Neu im Programm 2015 sind Sprachcamps an den Strandbädern Binz und Sellin, die Englisch-Unterricht mit Strand- und Wasseraktivitäten verbinden. Premiere feiert Berlitz auch am Timmendorfer Strand: Dort können die Schüler Englisch mit Tauchen kombinieren. Wellenreiten und Englisch erlernen lässt es sich erstmals auf Sylt. Seebrugg am Schluchsee ist neues Wassersport-Eldorado im Süden. In Limburg lässt sich Französisch kombinieren mit vielen Aktivitäten rund um das Thema „Dancing like a Star". Hier dreht sich in der Freizeit alles um angesagte Moves beim Streetdance. Wer sich - auf Englisch - zur Junghexe ausbilden lassen möchte, besucht das neue Bibi Blocksberg-Camp auf der Burg Hohnstein in der Sächsischen Schweiz.

 

Alle, die eine kleine Motivation außerhalb der Ferien suchen, können aus neun Weekend-Workshops an vier Standorten auswählen. In Hamburg, Berlin, Köln und Bonn können Großstadtkinder, die lieber zu Hause übernachten, die Berlitz-Day-Camps besuchen. Jugendliche, die es ganz weit wegzieht, stehen im neuen Programm 19 Sprachcamp-Arragements in Großbritannien, Irland, Luxemburg oder in der Schweiz zur Auswahl.

 

Katrin Reißig: „Berlitz veranstaltet Sprachcamps seit 1999. Seitdem haben rund 100.000 Kinder und Jugendliche daran teilgenommen, um so spielerisch die Sprachkenntnisse in Englisch, Französisch und Spanisch zu verbessern."

 

Eine Woche in einem der Sprach-Camps kostet inklusive Vollpension, Unterrichtsmaterial und den Freizeitaktivitäten zwischen 495 und 685 Euro pro Person. Weitere Inforationen, Katalogbestellung und Buchungen unter:

www.berlitz.de/klassenfahrt